Marius Milla auf den Punkt topfit
Tina Scheuer, 03.09.2015

 

„Da werde ich die scheiß 700kg knacken“ - das waren Marius’ Worte auf die Frage, was er bei der WM der Jugend und Junioren im Kraftdreikampf (31.08. bis 06.09.2015 in Prag / Tschechien) für Ziele hat.

Gesagt - getan. Marius hatte am gestrigen Mittwoch seinen Wettkampf in einem stark besetzten Feld der Gewichtsklasse -74kg. Marius ging sehr fokussiert in den Wettkampf und begann die erste Disziplin, das Kniebeugen, mit starken 250kg. Steigerte im zweiten Versuch auf 260kg und scheiterte leider im Dritten an 265kg. Der Weg zu seiner persönlichen „Schallmauer“ von 700kg war somit geebnet.

Mit neuem Hemd kam er auch gut in die zweite Disziplin, das Bankdrücken. Hier gelangen im sehr starke Versuche mit 155kg, 162,5kg und 167,5kg. Nach dem Bankdrücken war ihm schon fast klar, dass ihm sein Ziel keiner mehr nehmen konnte, denn mit der dritten und letzten Disziplin kam seine „Schokoladendisziplin“ das Kreuzheben. Marius gehörte hier zu den stärksten Hebern seiner Gewichtsklasse. In einem äußerst spannenden Finale, in dem einige Konkurrenten auf eine Medaillenplatzierung im Gesamtergebnis schielten und folglich taktierten, glänzte Marius mit drei blitzsauberen Versuchen. Der erste Versuch (260kg) war eine Ergebnisabsicherung. Der zweite Versuch (272,5kg) erbrachten Marius die erstrebten 700kg. Doch damit nicht genug. Er packte noch einen drauf. Den Medaillenplatz in der Einzeldisziplin Kreuzheben vor Augen, ließ er 285kg auflegen. Diese meisterte er souverän - seine Freude riesengroß. Bronzemedaille! Alle Treppchenplätze in der Einzeldisziplin Kreuzheben gingen mit 285kg weg. Da Marius aber der „schwerste“ Athlet der drei Platzierten war, bedeute dies Rang 3 und damit Bronze.

 

Im Gesamtergebnis belegte er mit 712,5kg den 6. Platz.

 

Mit diesen Leistungen stellte er in der Juniorenklasse -74kg, im Rahmen eines Kraftdreikampfes, neue Deutsche Rekorde in der Kniebeuge, im Kreuzheben und natürlich auch im Gesamtergebnis mit 712,5kg auf.

 

Auch in der Einzeldisziplin Kreuzheben stellte dies einen neuen Deutschen Rekord dar.

 

Müßig zu erwähnen, dass seine Leistungen im Bankdrücken, im Kreuzheben und im Totalen auch neue persönliche Bestleistungen bedeuteten.

 

Herzlichen Glückwunsch Marius. Zum Punkt topfit!

Termine
Momentan sind keine Termine hinterlegt!