Bericht von der DM im Kreuzheben am 23./24.11.2013 in Randersacker
Christopher Balzereit, 09.12.2013

 

Am vergangenen Wochenende trafen sich die deutschen Kraftdreikämpfer aller Altersklassen noch einmal in Randersacker, um die stärksten Athleten im Kreuzheben zu ermitteln. Eine Hantel mit der schwarz-rot-goldenen Fahne, von einem Baukran in lichte Höhe gezogen, wies auch den Neulingen von Weitem den Weg in die Sportanlage am Sonnenstuhl in bester Weinlage am Mainhang. Mit gewohnt perfekter Organisation ging der Wettkampf in 14 Gruppen über die Bühne.

Für den KSV Langen waren 6 Heber am Start. Den Beginn machten die Männer der A-Jugend. Hier erreichte Eren Kayadan in der Gewichtsklasse bis 74 kg, der aufgrund einer Verletzung nicht seine volle Leistung abrufen konnte, mit 190 kg die Goldmedaille. In der Klasse bis 93 kg kam Philipp Karbstein mit einer neuen persönlichen Bestleistung (212,5 kg) auf Platz 2.

In der Altersklasse 1 der Männer ging Carsten Stornfels in der Klasse bis 120 kg an den Start. Er erreichte in diesem stark besetzten Feld den 5. Platz mit 270 kg.

Bei den Frauen ging Anita Thimm in der Gewichtsklasse bis 63 kg in der AK 3 in ihrer Paradedisziplin an die Hantel. Mit 130 kg brachte auch sie eine Goldmedaille nach Hause. Bei den aktiven Damen stellte sich auch unsere Gewichtheberin Tina Scheuer der Konkurrenz. 162,5 kg ohne unterstützenden Anzug bedeuteten den 2. Platz. Für einen deutschen Rekord in der RAW-Kategorie reichte es leider noch nicht.

Am Sonntag konnte Marius Milla in der Juniorenklasse -74 kg souverän seinen Titel mit 240 kg verteidigen.

Und unserem Ostseerecken Harald Paul gelang erst beim dritten Versuch ein gültiges Ergebnis. Die 195 kg bedeuteten den 3. Platz in der Gewichtsklasse über 120 kg in der AK 2.
 

Termine
Momentan sind keine Termine hinterlegt!