Tolle Leistungen bei den Landesmeisterschaften der Jugend
Tina Scheuer / Ronald Czerwenka, 13.10.2015

 

Die Kleinsten Gewichtheber trafen sich am vergangenen Wochenende beim KSV Langen, um dort um die einzelnen Titel bei der Landesmeisterschaft zu kämpfen. Die Atmosphäre war super, denn viele Eltern, Großeltern, Geschwister und Freund waren dabei, ihre Angehörigen und Freunde anzufeuern.

 

Die Kleinsten bekommen zu ihrer gezeigten Leistung im Gewichtheben noch eine Technikbewertung, aus welcher sich dann ein Gesamtergebnis, dargestellt in Punkten, ergibt.

 

Es gab bei den Titelkämpfen viele neue Bestleistungen und 5 Athleten konnten sich für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren (Norm: 190 Punkte).

 

In der E-Jugend starteten vom KSV Justin Lanckrock (-30kg) und Ryuu Kleine (-40kg). Justin kam mit 11kg im Reißen und 16kg im Stoßen auf 27kg und insgesamt 146,99 Punkte. Ryuu, der seinen ersten Wettkampf absolvierte, kam auf 17kg im Reißen und 20kg im Stoßen (176,35 Punkte).

 

In der D-Jugend gingen gleich vier Langener Athleten an den Start: Mark Konrad (-40kg) riß 15kg und stieß 23kg (155,27 Punkte), Filip Vasilev (-45kg) kam auf 33kg im Reißen und auf 38kg im Stoßen (218,92 Punkte).

Justus Moritz (-50kg) riß 28kg und stieß 40kg (215,19 Punkte), Bekim Gripshi (+62kg), neuer Heber für den KSV aber schon vier Jahre im Gewichtheben aktiv, kam auf 45kg im Reißen und 58kg im Stoßen (192,02 Punkte).

 

In der C-Jugend startete Aleks Georgiev (-50kg), der im Reißen auf 38kg kam (die 40 im dritten Versuch brachte er auch einfach in den Stand, ließ sie dann aber unglücklich - aus Unachtsamkeit - vor dem Absignal des Kampfrichters fallen, womit der Versuch leider ungültig wurde. Im Stoßen kam er auf 50kg (251,07 Punkte - und damit bester Heber nach Punkten!). Anel Orman (-56kg) riß 35kg und stieß 45kg (212,83 Punkte). Goutam Lagah (+69kg) kam auf 32kg im Reißen und auf 40kg im Stoßen (170,05 Punkte).

 

Joram Malkowsky, der lange verletzt war, konnte mit diesem Wettkampf wieder an seine alten Leistungen anknüpfen und kam im Reißen auf 65kg und im Stoßen auf 80kg.

 

Bei den Mädels ging Nihal Sakinc (-43kg) an den Start - ebenfalls ihr erster Wettkampf - sie riß 18kg und stieß 25kg.

 

Bis auf Goutam Lagah, der "nur" Vizemeister wurde, konnten alle Langener Athleten den ersten Platz erkämpfen und wurden somit Hessenmeister.

 

Der Landesjugendleiter, Ralf Trux (FTG Pfungstadt), hat ebenfalls eine tolle Verbesserung der gezeigten Leistungen bescheinigt.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten - habt tolle Leistungen gezeigt.

 

Termine
Momentan sind keine Termine hinterlegt!