Fünf Podestplätze bei den Hessischen Meisterschaften
Ronald Czerwenka, Tina Scheuer, 18.09.2016

 

Mit vier Athletinnen und einem Athleten war der KSV Langen bei den diesjährigen Hessischen Meisterschaften der Junioren, Aktiven und Masters in Kassel vertreten. Mit zweimal Gold und dreimal Silber konnte dabei ein durchaus beachtlicher Erfolg erzielt werden.

Zuerst mussten die Frauen an den Start. Amal Kleine, sie bestritt ihren ersten Wettkampf und war demnach noch ziemlich aufgeregt, erreichte mit vier gültigen Versuchen 56kg im Zweikampf und damit die Silbermedaille in der Gewichtsklasse bis 53 Kg. Laura Czerwenka, sie hat noch einigen Trainingsrückstand aufzuholen, hatte im Juniorenbereich keine Konkurrenz und holte so unangefochten, mit 80kg  die Goldmedaille in der Gewichtsklasse bis 58 Kg. Carina Hardung, ebenfalls in der Gewichtsklasse bis 58 Kg, aber bei den Aktiven startend, hat nach längerer Verletzungspause ihren ersten Wettkampf bestritten. Fünf gültige, technisch sehr saubere Versuche und 107kg - die Silbermedaille für sie. Damit lässt sich gut weiter aufbauen. Unsere letzte Starterin war Julia Stransky. Sie startete in der Gewichtsklasse bis 63 Kg bei den Masters. Mit der neuen persönlichen Bestleistung von 102kg konnte auch sie strahlend die Goldmedaille in Empfang nehmen.

 

Nachdem sich Thomas Olfert eine Woche vor der Meisterschaft, bestens vorbereitet, verletzte, war Robert Fitzek der einzige Langener Vertreter. Mit fünf gültigen Versuchen sicherte sich Robert erstmal die Silbermedaille ab, steigerte dann im letzten Stoßversuch um 9kg auf 124kg. Das wäre die Goldmedaille in der Klasse Aktive, bis 94kg, gewesen. Robert setzte die Last noch gut um, konnte sie aber beim Ausstoßen leider nicht fixieren, schade.

 

Bild v. l.: Julia, Carina, Alexej Prochorow (Olympiateilnehmer und früherer Langener Heber), Laura


Termine
Momentan sind keine Termine hinterlegt!